Westerntrainerin.com

, 26.09.2017

Sandra Schneider

Bild-Collage: Sandra mit PferdSeit 2004 arbeite ich als selbständige Pferdetrainerin (FN-Berittführerin und EWU-Betreuerin / Sport-assistentin Westernreiten sowie Zerti­fizier­te Pferde­kommuni­kations­trainerin). Meine Trainerausbildung habe ich in den USA / New Mexico gemacht. Zudem  habe ich ein Studium am Internationalen Institut für Pferde­kommuni­kations­wissen­schaft (IIPKW) hinter mir.

2003 verließ ich Deutschland, um eine Profi-Ausbildung im Westernreiten auf der Tumbleweed-Ranch in den USA / New Mexico zu absolvieren. Dort lernte ich bei Katrin Silva und Scott LaFevres alles übers Westernreiten, wie man junge Pferde einreitet und wie man mit "Problempferden" umgeht. 

Die Leidenschaft für Pferdeund Westernreiten ließ mich auch nach meiner Rückkehr aus Amerika nicht mehr los. Im Juni 2004 kaufte ich Pepper, einen umwerfenden Pinto. Ich bildete ihn zum Westernpferd aus, aber wir widmen uns auch anderen Disziplinen, wie dem Reiten mit Halsring ... und sogar dem klassischen Reiten, denn so groß, wie viele meinen, ist der Unterschied zu Western gar nicht. Seit Mai 2008 sind wir zu dritt: Leonardo Legolas, ein Haflinger (Steinach-Sohn) gehört nun auch zu unserem Team.

Mein braun-weisser Schecke, Pepper

Am Internationalen Institut für Pferdekommunikationswissenschaft (IIPKW) habe ich mit renomierten Trainern ein Jahr weitreichende Kenntnisse über ganzheitliches Pferdetraining erlangt. Außerdem habe ich 2007 mit Michael Stieghorst das Projekt "Herdenchef" ins Leben gerufen, bei dem es um Führungskräftetraining mit Pferden geht.

Seit Februar 2012 bin ich in der Serie "die Pferdeprofis" gemeinsam mit Bernd Hackl zu sehen. Es geht dabei um die Therapie von "Problempferden" und wie man gemeinsam mit dem Partner Pferd alle Herausforderungen meistern kann. Gerade drehen wir für die neue Staffel - neue Folgen laufen wieder ab Januar 2018.

Seit dem Jahr 2015 reise ich durch ganz Deutschland, um möglichst viele Menschen zu erreichen und mit ihren problematischen Pferden zu helfen ... aber vor allem, um den Menschen die Augen dafür zu öffnen, dass Pferde niemals bösartig sind, sondern es immer an UNS liegt, die Lösung des Problems zu suchen. Besuchen Sie einen der Problempferde-Demotage und lernen Sie mich persönlich kennen!

Ein Projekt, das mir ebenfalls sehr am Herzen liegt, ist die Eröffnung meiner Akademie für ganzheitliches Pferdetrainingim März 2018. Pferde körperlich und seelisch optimal aufbauen und fördern - das ist das Ziel der Institution.

In zwölf Monaten lernen die Schüler alles, was für das gesunderhaltende Training und die optimale geistige und körperliche Entwicklung eines Pferdes wichtig ist, wie man Pferde im Training motiviert und junge Pferde ausbildet. Wir beschäftigen uns eingehend mit Boden- und Handarbeit, lernen, was für uns als Trainer bei der Anatomie des Pferdes eine Rolle spielt und natürlich sind auch Fütterung, Haltung, Gesundheit und Krankheiten des Pfer­des unser Thema. Gelände-Arbeit fehlt bei der Ausbildung genauso wenig wie Gelassen­heits- und Verladetraining.  
Nach diesen zwölf Monaten sind die Absolventen fähig, sich mit dem erworbenen Wissen als artgerechte Pferdetrainer beruflich selbständig zu machen … verschiedene Dozenten, die über Existenzgründung, Buchhaltung sowie Marketing referieren, werden die Schüler bestens auf den Schritt in die Selbständigkeit vorbereiten. 
Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Schüler das Zertifikat Trainer für ganz­heitliche Pferdeausbildung“.

Pepper, Leon und ich haben sehr viel Spaß und Freude an unserer Arbeit ... und diese Freude möchten wir auch anderen vermitteln! Ich will betonen, dass mir rein gar nichts an Turniererfolgen liegt, sondern dass ich liebevoll, gewaltfrei und schonend mit Pferden arbeiten und sie gesunderhaltend mit Rücksicht auf ihre individuelle Anatomie reiten und ausbilden möchte.



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube