Westerntrainerin.com

Bergheim, 01.10.2014

Aktuelles / Archiv

Gelesen: Anatomie verstehen, besser reiten

Gillian Higgins bemalt ihre Pferde, um Bewegungsabläufe im Körperinneren sichtbar zu machen.


Werbung:


Gillian Higgins ist neben ihrem Beruf als Physiotherapeutin für Pferde auch Vielseitigkeitsreiterin und hatte eine geniale Idee: Sie malt von außen Knochen und Muskeln aufs Pferd und erklärt anhand dieser anschaulich, wie das Wunderwerk Pferd funktioniert.

Haarklein schreibt sie über den Aufbau von Knochen und Muskeln und geht auf die verschiedenen Bereiche im Pferdekörper ein und wie welche Muskeln zusammenarbeiten und an welchen Knochen ziehen.

Sie erläutert, warum das Pferd im Genick nachgeben muss, was die Aufgabe des Nackenbandes ist, wie die Position von Kopf und Hals die Gänge beeinflusst, wie das Pferd überhaupt das Reitergewicht tragen kann und tausend andere Dinge, die sich plötzlich alle zu einem Puzzle zusammenfügen und dem Reiter ein besseres Verständnis dafür geben, wie er reiten muss und was schädlich für sein Pferd ist. Praktische "Top Tipps" am Ende eines jeden Abschnitts und viele Fotos und Abbildungen runden das Werk ab. Die Autorin geht auch auf typische Probleme ein, was deren Ursache sein könnte und wie man Problemen am besten vorbeugen kann.

Fazit: Ein wunderbares, unverzichtbares Nachschlagewerk, sowohl für Laien als auch für Profis - so bildlich ist wirklich sehr verständlich und nachvollziehbar dargestellt, wie der Pferdekörper arbeitet und wie wir den reibungslosen Ablauf durch Muskelaufbau etc. unterstützen können.

"Anatomie verstehen - besser reiten" von Gillian Higgins (mit Stephanie Martin), erschienen im KOSMOS-Verlag 2010 für 24,90 €.


Zurück