Westerntrainerin.com

Bergheim, 24.06.2017

Aktuelles / Archiv

Abenteuer pur - mit dem Pferd durch Afrika

Eine Woche mit dem Pferd durch den afrikanischen Busch - wilde Tiere, sternenklare Nächte und die Natur hautnah erleben!


Werbung:


Am 18. Dezember 2010 brachen wir mit fünf Reitern und fünf Pferden zu unserem Abenteuerritt auf - gestartet sind wir auf der Roidina Nature Farm in Omaruru/Namibia. Unsere vierbeinigen Partner, allesamt namibische Wildpferde, sollten auf diesem Wanderritt zu unentbehrlichen Partnern werden.

Am ersten Tag ritten wir über Otjiwapeke bis zum Kudu-Damm, einem in der Kolonialzeit erbauten Staudamm auf dem Gelände von Roidina. Dort hatte die Familie Mausberg schon ein herrliches Buschcamp für uns errichtet - Zelte mit Panoramafenstern und ein Buschbadezimmer gehörten dazu - einfach toll! Die erste Nacht unter freiem Himmel war sehr spannend - unsere Pferde waren direkt bei uns in einem Kral untergebracht und neben ihrem Schnauben hörten wir die ganze Nacht den wilden Tieren zu.

Früh am nächsten Morgen brachen wir nach einem üppigen Frühstück wieder auf Richtung Okosongoro. Dort leben sehr seltene Tierarten wie Säbelantilopen, Weißschwanz-Gnus und Flusspferde ... und genau bei denen haben wir dann auch zwei Nächte verbracht - direkt am See, in dem sieben Hippos wohnen. Das war echt spannend und ich hatte schon ein mulmiges Gefühl - die Hippos kommen immer nachts zum Grasen aus ihrem See heraus und man sollte sein Zelt dann tunlichst nicht verlassen. Die Tiere waren aber friedlich und alle Menschen haben die Nacht überlebt.

In den nächsten Tagen ritten wir weiter über das Okosongoro-Gebiet bis nach Lichtenau. Auch dort begegneten uns viele wilde Tiere hautnah und wir konnten mit unseren Pferden ganz dicht an Giraffen, Zebras, Strausse, Warzenschweine und Nashörner heranreiten. Mittags gab es immer ein Satteltaschen-Picknick und wenn wir am späten Nachmittag an unserem Nachtlager ankamen, war für Mensch und Pferd schon alles zum Relaxen vorbereitet. Am Lagerfeuer wurde gekocht und abends noch lange erzählt, bevor wir hundemüde in die urgemütlichen Zelte krabbelten.

An Heiligabend kehrten wir nach Roidina zurück - braungebrannt und tiefenentspannt, war uns der Wettergott doch die ganze Woche über hold gewesen und hatte uns nichts als Sonnenschein beschert!

Es war ein unvergessliches Erlebnis - sieben Tage Natur pur im afrikanischen Busch ... noch dazu mit Pferd! Wer das auch einmal erleben möchte: Ab Oktober 2011 veranstalte ich regelmäßig solche Wildlife Trails in Namibia. Die genauen Termine werden frühzeitig veröffentlicht.


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube