Westerntrainerin.com

Bergheim, 18.08.2017

Aktuelles / Archiv

Gelesen: Nicht Du suchst das Pferd ...

... das Pferd sucht Dich. Klaus Ferdinand Hempflings neues Buch macht von außen mächtig Eindruck ... nicht zuletzt wegen des abenteuerlichen Titels.


Werbung:


HempflingIch stand Herrn Hempfling bisher seeeehr kritisch gegenüber und war gespannt auf dieses Buch. Die Aufmachung des Buchs ist wirklich schön und ungewöhnlich und macht um so neugieriger auf den Inhalt.

Man kann auf keinen Fall abstreiten, dass Herr Hempfling ein absoluter Horseman bis aufs Blut ist und eine ausgesprochene Gabe hat, mit diesen Tieren zu kommunizieren. In dem Buch beschreibt er mit viel Gefühl, auf welche Weise er Pferde trainiert und suggeriert, dass dies alles ja sooo einfach sei und dass jeder genauso arbeiten könne. Immer wieder beschreibt er in Wort und Bild, wie er Pferde ohne Ausbinder und Zäumung jeglicher Art in eine wunderbare Aufrichtung bringt - großartig ... gar keine Frage! Allerdings handelt es sich auf den Fotos und in den Berichten ausnahmslos um Hengste, die sowieso dazu neigen, sich zu präsentieren und zu "posen" - ich würde gern einmal sehen, wie Herr Hempfling das mit einem phlegmatischen Norweger-Wallach hinbekommt.

Zwar beschreibt er sehr ausführlich seine Übungen und Ziele und wie er dorthin kommt, aber irgendwie ist das ganze Konstrukt mehr Selbst-Beweihräucherung als praxisnahe Ausbildungsanleitung.

Wirklich schön finde ich, wie er das Wesen und die Seele des Pferdes beschreibt und wie man auf den Fotos sieht, dass die Pferde wirklich sehr entspannt sind, wenn sie bei ihm sind ... ihnen steht wirklich ins Gesicht geschrieben, dass sie dort sein wollen, wo Herr Hempfling ist und dass dort der schönste Platz ist, den sie sich vorstellen können.

Ganz gut wäre, dem Buch eine DVD beizulegen mit all den Videos, von denen im Buch ständig die Rede ist. Wenigstens befindet sich auf der letzten Seite der Hinweis, dass die Videos alle bei Youtube zu sehen sind.

Fazit: Schön anzuschauen, nett zu lesen, gibt Anlass zum Nachdenken aber eignet sich nicht wirklich als Handbuch zur Pferdeausbildung.

"Nicht Du suchst das Pferd, das Pferd sucht Dich!" von K. Ferdinand Hempfling, erschienen beim Cadmos-Verlag 2010 für 39,90 €


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube