Westerntrainerin.com

Bergheim, 16.08.2017

Aktuelles / Archiv

Pferdetraining in Namibia

Vom 5. Januar bis 4. Februar 2010 war ich in Omaruru, Namibia, auf der wunderschönen Roidina Nature Farm, wo ich Thomas und Inge Mausberg bei der Ausbildung ihrer wilden, wunderbaren Pferde geholfen habe.


Werbung:


35 °C im Schatten - und das, während in Deutschland der eisige Winter tobt ... und das jeden Tag. Um 6.00 Uhr wurde es langsam hell, die Vögel erwachten, die Sonne ging auf und man konnte einfach nicht mehr im Bett bleiben. Roidina ist eine Lodge in Omaruru, im Herzen Namibias, und ist 50 km2 groß - und in diesem Gebiet dürfen sich die Pferde tummeln. Die Anlage ist geprägt von den Lapas, den kleinen Grasdachbungalows, in denen die Gäste wohnen.

Lapa

Wie man sieht, dürfen die Pferde frei auf der Anlage herumlaufen - auch nachts. Auf dem Foto oben ist unser kleines Fohlen Survivor zu sehen. Er wurde kurz nach meiner Ankunft von einem Geparden gebissen, als seine Familie und er im Busch unterwegs waren. Wir haben sehr um ihn gebangt ... noch immer ist sein Leben in Gefahr.

Survivor

Am Hals sieht man die Bissspuren des Geparden. Er bekam von mir immer eine Extraportion Zuneigung, der arme Kerl.

Survivor und Sandra

Roidinas Pferde sind zum größten Teil wild im Busch aufgewachsen und hatten noch nicht viel Kontakt zu Menschen. Wie die Mustangs in den USA sind sie daher sehr scheu und es braucht einige Zeit, bis sie sich anfassen lassen und Vertrauen aufbauen. Unser Hengst Bajan lebte einige Jahre mit seiner Familie im Busch und ich habe ihn während meines Aufenthalts angeritten ... er ist eine echte Testosteronbombe. Seht her wie stolz ich bin!

bajan

Zaki und Jacob sind auf Roidina für die Pflege und Ausbildung der Pferde zuständig. Ich brachte ihnen ein paar neue Dinge wie Doppellonge und Stangenarbeit bei, mit denen sie auch nun eifrig arbeiten.

Angelo-Doppellonge

Oben sieht man Jacob mit Angelo an der Doppellonge im Roundpen.

Verladetraining haben wir auch gemacht - wobei die namibischen Pferdehänger absolut pferdefreundlich sind - die Pferde können beim Fahren rausschauen! Hier ist La Toya, Bajans Herzensdame, gerade eingestiegen.

La Toya

Natürlich waren wir auch ausreiten ... es gibt kein herrlicheres Ausreitgebiet als den Busch! Herrliche Bachbetten, durch die man kilometerweit galoppieren kann, weiche Sandwege und grasbewachsene Pfade - einfach herrlich! Im November werde ich einen Wanderritt in Namibia veranstalten - mehr Infos unter Aktuelles.

Ausritt

Impressionen von unterwegs

Unterwegs

Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich ...

im Busch

... und niemals kommt man den wilden Tieren so nah wie zu Pferd! Wildbeobachtungsritte sind wirklich traumhaft.

Oryx

Hier sehen wir gerade ein paar Oryx aus der Nähe.

Nashorn

Manchen Tieren sollte man nicht ZU nah kommen ...

Giraffe

... andere wiederum nehmen einem das nicht übel.

Roidina

Roidina ist einfach wundervoll - ein Paradies für Reiter und Nicht-Reiter ... ich vermittle gern einen Kontakt zu Familie Mausberg und gebe mehr Infos.

Noch mehr Fotos gibt es hier:


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube