Westerntrainerin.com

Bergheim, 19.10.2017

Aktuelles / Archiv

Gelesen: Hengste erziehen

Endlich ein Buch über Hengsterziehung! Zwölf weltbekannte Pferdetrainer berichten in diesem Buch über ihre Erfahrungen mit Hengsten.

Werbung:


Hengste erziehenJean-Claude Dysli, Peter Kreinberg, Frederic Pignon, Marc Rashid und Linda Tellington-Jones (um nur einige zu nennen) erläutern ihre speziellen Erfahrungen mit Hengsten und geben Ratschläge für Besitzer und Trainer dieser Tiere.

Was alle - unabhängig von Reitweise, Alter oder Nationalität - von vorneweg betonen: Hengste gehören NUR in erfahrene Hände! Wer meint, er sei besonders schick oder cool, weil er sich einen Modehengst zugelegt hat, sollte zumindest VORHER dieses Buch lesen (o:

Ansonsten sind die Ratschläge recht bunt und unterschiedlich - bei einigen Trainern, die zu Wort kommen, hatte ich das Gefühl, sie schreiben über wilde Zäbelzahntiger und nicht über Pferde - denn "after all": Ein Hengst ist und bleibt auch "nur" ein Pferd, wenn auch ein ganz besonderes.

Ich arbeite selbst mit Hengsten - meist mit schwierigen, jungen und widersetzlichen - und fand in dem Buch wirklich hilfreiche Erfahrungsberichte von Menschen, die z.T. seit Jahrzehnten ebenfalls mit nicht einfachen Pferden arbeiten. Man lernt, worauf man bei Hengsten auf jeden Fall achten muss, was man ihnen auf keinen Fall durchgehen lassen darf und was man tunlichst unterlassen sollte ... denn Hengste verstehen keine Ungerechtigkeit und handeln entsprechend!

Fazit: Dieses Buch haben wir gebraucht! Für alle, die mit Hengsten arbeiten oder selbst einen Hengst besitzen, geben die langjährig tätigen Trainer wirklich wichtige und wertvolle Hinweise zum Handling dieser wunderbaren Tiere.

"Hengste erziehen" von Susan Pfeifer und Peter Clotten, erschienen beim Müller-Rüschlikon-Verlag 2008 für 24,90 Euro. Jetzt direkt bei amazon bestellen.


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube