Westerntrainerin.com

Bergheim, 27.06.2017

Aktuelles / Archiv

Gelesen: Finger in der Wunde

Vorweg: Dies ist das wichtigste Buch des Jahrhunderts!


Werbung:


Finger in der WundeDr. Gerd Heuschmann ist Tierarzt und Bereiter in Warendorf und hat mit seinem Buch "Finger in der Wunde - weil die Pferde eine Stimme brauchen" getan, was längst nötig war: Er greift die Reiter an, die ihrem Pferd durch Riegeln und Zügelzug die Nase auf die Brust hebeln und dafür sorgen, dass das Pferd sich verspannt und furchtbare Schmerzen leidet. Er klagt Trainingsmethoden an, die sowohl in der Freizeitreiterei als auch bei den Olympischen Spielen die Gesundheit der Pferde ruinieren. Hyperflexion - das hört sich doch toll an, oder?!

Dieser mutige Mann, dem es um das Wohl der Pferde geht, scheut nicht davor zurück, hochkarätige Dressurreiter namentlich zu nennen und Richtern vorzuwerfen, dass sie beide Augen verschließen vor dem, was dort teilweise auf den Abreite- und Turnierplätzen vor sich geht. Ein ganz, ganz großes Dankeschön für dieses Werk!!!! Jeder - und ich meine wirklich JEDER - Reiter sollte dieses Buch lesen: Es ist so wichtig zu erfahren, was wir unseren Pferden antun, wenn wir sie zusammenschnüren und sie nicht in ihrer natürlichen Haltung laufen dürfen. Es wird erklärt, welcher Muskel wie arbeitet und wie das anatomische Zusammenspiel im Pferdekörper durch den Reiter gestört werden kann.

Ich habe Herrn Dr. Heuschmann persönlich kennengelernt, als er 2008 an der IIPKW, wo ich ein Jahr lang den Studiengang zum Pferdefachtrainer besucht habe, zum Thema "Anti-Rollkur" doziert hat. Seitdem bin ich großer Fan von ihm und seiner Message an die Pferdewelt. Seit kurzem gibt es auch eine DVD zu dem Buch (leider noch nicht gesehen).

Fazit: Kaufen! Lesen! In diesem Buch steht wirklich, was Reiter wissen müssen, damit ihr Pferd gesund bleibt.

"Finger in der Wunde" von Dr. Gerd Heuschmann, erschienen im WuWei Verlag (Neuauflage März 2008) für 24,80 Euro

  


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube