Westerntrainerin.com

Bergheim, 18.10.2017

Aktuelles / Archiv

Gelesen: Pferdefluestern kann jeder lernen

Heinz Welz hat mit diesem Buch seine Methode zur "Kommunikation im Roundpen" zu Papier gebracht.


Werbung:


Gleich zu Anfang geht der Autor darauf ein, dass ein Pferd immer seiner Natur entsprechend handelt und dies keine "Charakterschwäche" ("der ist stur", "die ist verfressen" ....) darstellt, sondern im Gegenteil die Charakterstärke eines Pferdes ausdrückt!

Er erläutert, wie feinfühlig Pferde mit ihrer Körpersprache kommunizieren und dass wir Menschen im Vergleich dazu regelrechte "Analphabeten" sind. Fazit also: WIR müssen die Sprache der Pferde lernen (und dies nicht umgekehrt von den Pferden erwarten)!

Welz beschäftigt sich dann mit der Herdenstruktur und vor allem mit dem "Prinzip der Folgsamkeit". Wunderschön finde ich seine Feststellung, dass "hinter jeder Bewegung und jeder körpersprachlichen Botschaft ein Gefühl oder ein Gedanke steht", und dass wir darum FÜHLEN lernen müssen, wenn wir das Pferd wirklich verstehen wollen.

Bei der Arbeit im Roundpen erklärt der Autor die Methode des "Joining", abgeleitet vom "Join Up", das Monty Roberts entwickelt und patentiert hat. Der grundlegende Unterschied besteht jedoch darin, dass das Pferd beim Joining nicht im Kreis herumgehetzt wird, bis es sich aus lauter Verzweiflung anschließt (und wie es leider von vielen Pferdemenschen praktiziert wird), sondern dass man beim Joining sehr viel mehr mit Gefühl und feinen Gesten arbeitet und dabei sozusagen ein nonverbales Gespräch mit dem Vierbeiner führt. Welz beschreibt ausführlich, was die verschiedenen "Gesten" des Pferdes aller Wahrscheinlichkeit nach bedeuten, baut immer wieder die Brücke zu wild lebenden Pferden und geht auch genau auf die menschliche Körperhaltung ein, wenn er seine Trainingsmethode im Roundpen umschreibt.

Mein besonderer Dank gilt seiner Anmerkung, dass ein Pferd dieses Schlagen auf den Hals, womit es oft belohnt wird, wirklich nicht schön findet! Viel mehr genießt es ein Kraulen, Streicheln oder Kratzen.

Fazit: Voller Verständnis und auf die Bedürfnisse des Pferdes bedacht beschreibt Heinz Welz die Arbeit im Roundpen und eröffnet so den wahren Dialog mit dem Pferd - ergänzt durch viele wissenswerte Hinweise und Tipps. Äußerst lesenswert!

"Pferdeflüstern kann jeder lernen" von Heinz Welz, erschienen 2013 beim Kosmos-Verlag für 26,99 €


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube