Westerntrainerin.com

Bergheim, 24.06.2017

Aktuelles / Archiv

Westernreiten in Afrika - Abenteuer pur!

Vom 1. bis 10. Januar 2013 waren wir mal wieder mit unseren treuen vierbeinigen Gefährten im namibischen Busch zwischen Omaruru und Kalkveld unterwegs.


Werbung:


Während wir aus Deutschland nichts außer Regenmeldungen bekamen, starteten wir bei herrlichem Sonnenschein und 30°C auf Roidina Nature Farm in Richtung Kududamm. Unsere Pferde sind allesamt namibische Wildpferde, die Sakki und ich gezähmt und ausgebildet haben.

Kevin und die anderen Pferde

Fast all unsere Pferde werden gebisslos geritten und sind unglaublich sensibel. Wenn man das Vertrauen eines solchen wilden Buschtieres gewinnen kann, ist das eines der schönsten Geschenke, die sich ein Pferdefreund vorstellen kann.

Am Kududamm begrüßte uns dann eine unserer anderen Pferdeherden, die frei auf 5.000 Hektar im Busch leben:

Wildpferde

Die Pferde suchen regelmäßig die Wasserlöcher auf, um ihren Durst zu stillen und verbrachten den ganzen Nachmittag mit uns. Herrlich!

Unter schattigen Bäumen bauen wir unser Zeltcamp auf und sitzen bis in die Nacht hinein am Lagerfeuer, lauschen den Tierstimmen um uns herum und genießen den herrlichen Sternenhimmel über uns.

Zeltcamp

Morgens geht es immer ganz früh los - sobald es um kurz vor 6 hell wird, kocht Sakki Kaffee und nach einem reichhaltigen Busch-Frühstück schwingen wir uns auf die Pferde - in der Morgendämmerung kann man am besten wilde Tiere beobachten, an die wir mit den Pferden ganz nah heranreiten können.

Gruppe

Wer Lust hat, einmal Namibia vom Pferderücken aus zu erkunden, kann das im Winter 2013 wieder mit mir gemeinsam tun ... vom 1. bis 10. Dezember 2013 bin ich wieder in Namibia und leite einen Trailritt durch den Busch. Anmeldungen nehme ich jetzt gerne schon entgegen.

Im Busch


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube