Westerntrainerin.com

Bergheim, 18.08.2017

Aktuelles / Archiv

Gelesen: Klassisches Reiten ...

... auf Grundlage der Biomechanik" von Dr. Thomas Ritter. Ein wahres Lexikon!


Werbung:


Ich habe selten so lange an einem Buch gelesen - zwischen den Seiten steckt so viel Detailwissen, dass man manchen Absatz zweimal lesen muss, um alles zu "ergreifen".

Schon die Aufmachung des Kompendiums ist beeindruckend - schöner Einband, tolle Fotos, hilfreiche Skizzen und Abbildungen. Der Inhalt aber ist ein wahrer Schatz: Sehr detailliert werden hier die reiterlichen Hilfen erklärt - wie wirke ich auf welches Bein des Pferdes ein, was macht eine unterschiedliche Handhaltung aus und wie sollte es sich anfühlen, wenn man alles richtig macht. Oft habe ich die Stirn gerunzelt, denn manchmal klingt alles recht kompliziert. Aber - wenn ich Udo Bürger zitieren darf: "Reiten ist ganz einfach, solange man nichts davon versteht". Und genauso ist es. Dr. Ritter geht hier wirklich auf die hohe Kunst des feinen Reitens ein - viele wundervolle Zitate der alten Reitmeister werden erklärt und veranschaulicht und immer wieder betont der Autor, dass das Wohlbefinden des Pferdes wichtig ist.

"Reiten ist ein Dialog, bei dem Reiter und Pferd abwechselnd zueinander 'sprechen' und einander zuhören" ist mein Lieblingszitat aus dem Buch. Und genau darum geht es: Feinste Kommunikation mit dem vierbeinigen Partner. Was ich sehr faszinierend fand ist, dass klassisches Reiten, so wie hier erklärt, mehr mit Western- als mit Dressurreiten gemein hat: Impuls- und intervallartige Hilfen, kein Dauerdruck und das Nachgeben nicht vergessen.

Fazit: Absolut KEIN Buch für Anfänger - die werden mit dem Werk nichts anzufangen wissen. Für fortgeschrittene, interessierte Reiter jedoch ein wahres Lexikon und eine Fundgrube des Wissens!

"Klassisches Reiten auf Grundlage der Biomechanik" von Dr. Thomas Ritter, erschienen 2010 im CADMOS-Verlag für 39,90 €.


Zurück



Pferdeprofi Sandra Schneider bei Facebook
Pferdeprofi Sandra Schneider bei YouTube